Die Medien sorgen in den letzten Wochen mit reißerischen Headlines vermehrt für Unsicherheit bei Immobilieneigentümern und denen, die noch Eigentümer werden möchten. Eventuell haben Sie sich auch schon die Frage gestellt, ob Sie jetzt überhaupt noch kaufen sollten oder ob die Immobilie derzeit zu unsicher ist.

Da beim Kauf einer Immobilie auch die eigene finanzielle Situation eine nicht unwichtige Rolle spielt, gibt es auf diese Frage leider keine pauschale Antwort. Fakt ist, dass die Zinsen für Immobilienfinanzierungen in den vergangenen Monaten gestiegen sind. Derzeit befinden Sie sich auf einem Stand, wie vor ca. 10 Jahren. Historisch betrachtet sind Sie jedoch immer noch auf einem niedrigen Niveau.

Um die Frage der eigenen Immobilie für sich selbst beantworten zu können, sollten Sie sich auf jeden Fall mit den folgenden drei Fragen auseinandersetzen: 

Wie ist meine persönliche finanzielle Situation?

Die Kaufnebenkosten für eine Immobilie (Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Maklergebühr, etc.) liegen im Schnitt bei ca. 10 % des Immobilienkaufpreises. Um mit den aktuellen Zinssätzen problemlos finanzieren zu können, sollten Sie mindestens 30 % der Gesamtkosten als Eigenkapital zur Verfügung haben.

Beispiel: Bei einer Immobilie für 500.000,- € fallen rund 50.000,- € Kaufnebenkosten an und Sie sollten über mindestens 165.000,- € Eigenkapital verfügen.

Auch bei den laufenden Kosten sollten Sie genau hinsehen. Schließlich benötigen Sie auch mit einer laufenden Immobilienfinanzierung noch genügend Puffer für Betriebskosten, Hausgeldvorauszahlungen, Strom und Instandhaltungsrücklage. Die Belastung fürs Wohnen sollte bestenfalls 40 % Ihres Haushaltseinkommens nicht überschreiten.

Beispiel: Mit 4.000,- € monatlichem Haushaltseinkommen sollte Ihre Belastung (Immobilienkredit + Bewirtschaftungs- und Instandhaltungskosten) eine Summe von 1.600,- € nicht übersteigen.

Ist der Kaufpreis der Immobilie realistisch?

Der Immobilienboom der letzten Jahre hat dafür gesorgt, dass Verkäufer nahezu jeden Preis aufrufen konnten. Diese Zeiten sind unserer Meinung nach vorbei. Durch die Verschärfung der Kreditvergaberichtlinien der Banken ist es nun wichtig, eine marktangepasste Wertermittlung unter Berücksichtigung der rechtlich anerkannten Bewertungsrichtlinien vorlegen zu können.

Ängste vor einer platzenden Immobilienblase oder Preiseinbrüchen von über 30 % sind unserer Meinung nach derzeit unbegründet. Eine Auswertung von 360.000 Immobilienkaufpreisen für Einfamilienhäuser aus dem 3. Quartal 2022 kam zu dem Ergebnis, dass Immobilien deutschlandweit rund 3 % günstiger im Vergleich zum 2. Quartal 2022 geworden sind.

Quelle: Sprengnetter – Weitere interessante Auswertungen zum Immobilienmarkt finden Sie unter: https://shop.sprengnetter.de/Blog/

Die Immobilie als solches ist derzeit also immer noch wertstabiler, als viele denken. Wichtig beim Kauf einer Immobilie ist es unseres Erachtens nach, sich folgende Fragen zu stellen:

  • Wurde bei der Bewertung der Immobilie nach den rechtlich anerkannten Bewertungsrichtlinien vorgegangen?
  • Ist die Immobilie in einem zukunftsfähigen Zustand oder ist mit besonderen Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen während der Kreditlaufzeit zu rechnen?
  • Falls Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen, wurden diese bei der Preisfindung berücksichtigt?
  • Passt der aufgerufene Preis zur Lage, Ausstattung und zum Zustand der Immobilie?

Wenn Sie diese Fragen für sich positiv beantworten können, sind Sie auf einem guten Weg.

Passt eine Immobilie langfristig zu mir?

In Ergänzung zu den vorangegangenen Fragen spielen natürlich auch Ihre persönlichen langfristigen Absichten eine wichtige Rolle. Kaufen Sie die Immobilie, um sie selbst zu nutzen oder möchten Sie beispielsweise ungenutztes Kapital anlegen?

Trotz Zinsanstieg sind Immobilien nach wie vor sehr interessant, um diese als Altersvorsorge, zum Vermögensaubau oder als Kapitalanlage zu verwenden.

Fazit, ob man jetzt noch Immobilien kaufen sollte:

Wie Sie sehen gibt es kein pauschales Ja oder Nein auf die Frage, ob man derzeit eine Immobilie kaufen sollte. Stellen Sie sich selbst für Ihre individuelle Situation die richtigen Fragen und nutzen Sie die Antworten. Veränderungen sind meist unbequem, aber bringen auch Chancen mit sich. So auch derzeit am Immobilienmarkt.

Nutzen Sie unser Rückruftool für eine kostenlose Erstberatung

Nutzen Sie unser Rückruftool für eine kostenlose Erstberatung

Logo K&S Südend Immobilien

Besuchen Sie uns auf

Kontakt

AGB

Impressum

Datenschutz

Rückruf anfordern

Kontaktformular

Immobilien

Konstanz

Radolfzell

Überlingen

Friedrichshafen

Lindau

Dienstleistung

Verkauf

Vermietung

Aufwertung

Wertermittlung

Ratgeber Privatverkauf