Es klingt so einfach: Wer eine Immobilie verkaufen möchte macht ein paar Fotos mit der Handykamera, benutzt die vielseitigen Internetplattformen und findet innerhalb weniger Tage einen Käufer. Doch was in den vergangenen Jahren durch den Boom am Immobilienmarkt noch gängiger Alltag war, funktioniert jetzt nicht mehr so einfach. Im aktuellen Marktumfeld sind es fachliche Kenntnisse, moderne Präsentationstechniken und professionelle Vertriebskanäle, die für den erfolgreichen Immobilienverkauf benötigt werden.

Vorsprung durch Fachwissen – Die Dienstleistung des Maklers

Bevor Ihre Immobilie erfolgreich verkauft werden kann ist es extrem wichtig, den richtigen Marktwert zu ermitteln. In Zeiten von Zinsanstieg sollten Sie nicht mehr dem Immobilienmakler vertrauen, der Ihnen den höchsten Preis errechnet, sondern demjenigen, der den kompetentesten Eindruck hinterlässt. Hinterfragen Sie die Vorgehensweise des Maklers und was ihn zur Bewertung Ihrer Immobilie qualifiziert. Schließlich geht es um Ihren persönlichen Verkaufserfolg.

Nach der Bewertung Ihrer Immobilie beginnt die eigentliche Arbeit. Die Leistungen eines professionellen Immobilienmaklers beginnt schon weit vor dem Notartermin. Er nimmt Ihnen die komplette Verkaufsvorbereitung ab und sortiert alle verkaufsrelevanten Unterlagen. Er erstellt beispielsweise die Bilder, neue Grundrisse und nutzt modernste Präsentationstechniken, um ein verkaufsförderndes Immobilienexposé für Sie zu erstellen.

In der Verkaufsphase kommt es vor allem auf eine hohe Sichtbarkeit Ihres Angebots an. Ein erfahrener Makler sorgt sowohl im Internet, als auch in der Nachbarschaft für eine hohe Aufmerksamkeit. Er nimmt Ihnen die Vorqualifizierung der Interessenten und die anstehenden Besichtigungstermine ab. Die Beantwortung fachlicher Fragen sowie Fragen zur Kaufabwicklung beantwortet er selbstverständlich auch.

Erst einige Monate nach der Vertragsbeurkundung beim Notar endet die Arbeit mit der Übergabe der Immobilie an den neuen Eigentümer. Bei dem Verkauf einer Eigentumswohnung sollte man nicht vergessen die Zählerstände an die Versorger und den Eigentumswechsel an die zuständige Hausverwaltung zu melden.

Den Marktwert kennen – Immobilien verkaufen

Einen möglichst hohen Verkaufserlös zu erzielen, ist ein legaler und nachvollziehbarer Wunsch. Wenn Sie als Eigentümer einer Immobilie im Internet die Preise vergleichen, sollten Sie allerdings vorsichtig sein. Scheinbar vergleichbare Immobilien halten einem realistischen Vergleich, bei genauer Hinsicht, selten stand. Sie haben eine andere Lage, eine unterschiedliche Ausstattung, eine solidere oder einfachere Bausubstanz. Es sind viele Faktoren, die in eine sachverständige Immobilienbewertung einfließen. Neben Lage, Ausstattung und Zustand bestimmt das Marktgeschehen den Preis. Hier ist das Insiderwissen des Maklers ebenfalls gefragt. Erfahrene Profis beobachten den Trend auf dem Immobilienmarkt seit Langem. Sie wissen um vergangene Nachfragen und Schwierigkeiten genauso, wie sie in der Lage sind, aktuelle Tendenzen zu bewerten. Dieses Know-how ist eine wichtige Grundlage für einen gelungenen Verkauf.

Zeitpunkt und Preis – bares Geld sparen

Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Immobilienverkauf? Diese Frage stellen sich viele Immobilieneigentümer und leider kriegen Sie selten eine Antwort darauf. Warum? Weil der richtige Zeitpunkt nicht ausschließlich vom Markt, sondern zu einem großen Teil auch von Ihrer individuellen Situation abhängt. Beispielsweise davon, wann Sie die Immobilie selbst gekauft haben, ob und zu welchen Konditionen Sie selbst finanziert haben und aus welchen Gründen Sie überhaupt an einen Verkauf denken. 

Was Sie unabhängig der Marktlage in Konstanz und der Bodenseeregion und Ihrer individuellen Situation beachten sollten, sind die Fallen, die sich auftun, wenn der Angebotspreis Ihrer Immobilie unüberlegt angesetzt wird:

Falle 1 – ein zu niedriger Angebotspreis: Bei einem zu niedrig angesetzten Preis ist jedem klar, dass beim Verkauf unnötiger Verlust zum Nachteil der Verkäuferpartei gemacht wird. Ist der Kaufvertrag jedoch erst einmal geschlossen, lässt sich dieser Nachteil nicht mehr ausgleichen.

Falle 2 – ein zu hoher Angebotspreis: Problematisch kann es allerdings auch werden, wenn die Preisvorstellungen überhöht sind. Hier laufen die Immobilieneigentümer Gefahr, dass der Verkauf sich über lange Zeit hinzieht. Zinsverluste, Wertverluste an Haus und Grundstück oder ein Abspringen von Interessenten sind dann nicht selten die Folge.

Um den richtigen Zeitpunkt herauszufinden, ist wiederum Fachwissen gefragt. Bewährte Makler erkennen die Trends, sie beziehen unterschiedliche Faktoren in ihre Handlungen ein und rechnen das Für und Wider eines schnellen Verkaufs gegeneinander auf. Wer als Verkäufer abwarten kann, kann zusammen mit dem Immobilienmakler die Tendenzen am Markt für sich arbeiten lassen.

Da wir den Markt in Konstanz und der Bodenseeregion gut kennen und auch auf die aktuelle Zinsentwicklung gut eingestellt sind, bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit einer kostenlosten Wertermittlung für Ihre Immobilie. Nehmen Sie dieses unverbindliche Angebot gerne an, um Fehler bei der Wertermittlung zu vermeiden.

Nutzen Sie unser Rückruftool für eine kostenlose Erstberatung

Nutzen Sie unser Rückruftool für eine kostenlose Erstberatung

Logo K&S Südend Immobilien

Besuchen Sie uns auf

Kontakt

AGB

Impressum

Datenschutz

Rückruf anfordern

Kontaktformular

Immobilien

Konstanz

Radolfzell

Überlingen

Friedrichshafen

Lindau

Dienstleistung

Verkauf

Vermietung

Aufwertung

Wertermittlung

Ratgeber Privatverkauf